Zubehör für die Reise

FotoAUSRÜSTUNG für unterwegs - Zubehör

Was für Zubehör darf unter keinen Umständen fehlen? Was könnte man sonst noch auf Reisen gebrauchen?

 

Es geht nicht immer um die passende Kamera auf Reisen (darauf geht der erste Teil des Blogartikels ein). Die Objektive und all das andere Zubehör spielen auch eine große Rolle. Was unserer Meinung nach unbedingt in die Foto-Tasche soll, beschreiben wir in diesem Blog-Artikel. 

 

Wann immer Du Fragen oder Wünsche hast, lass es uns bitte jederzeit wissen und schreibe uns gern an: info@grazerfotoschule.at

 



Sonn- bzw. Gegenlichtblende

Es schützt das Objektiv vor seitlich einfallendem Streulicht. Damit lassen sich Störungen, Kontrastarmut und Lichtreflexe vermeiden. Es wird vor dem Objektiv montiert und schützt es daher auch vor mechanischen Schäden wie Staub, Kratzern etc. Auch wenn es eher unhandlich zum Einpacken ist, lohnt sich die Mitnahme auf Reisen immer. 

 

Reinigung

Auf Reisen kann viel passieren. Überall lauern Staub, Schmutz, Sand & Wassertropfen und können den klaren Durchblick des Objektivs verhindern. Mit einem Microfaser-Reinigungstuch bist Du gut beraten. Es ist in jeder Foto-Tasche verstaubar, es braucht wirklich kaum Platz und reinigt die Objektive sehr schonend. 

Neben dem Microfasertuch zur Objektiv-Reinigung, empfiehlt sich auch die Mitnahme eines Blasebalgs, der Staubpartikel am Sensor oder auch am Objektiv einfach wegpustet. Oder auch spezielle Putzstifte. 

 

Speicherkarten 
Auf Reisen gibt es immer so viel festzuhalten, dass man meist zu wenig Speicherplatz dabei hat. Hierbei zu sparen lohnt sich wirklich nicht, vor allem weil man Speicherkarten schon sehr preiswert kaufen kann. Ersatzkarten gehören einfach in jede Foto-Reisetasche. 

 

Datensicherung

Weiters ist es empfehlenswert externe Möglichkeiten der Datensicherung dabei zu haben. Sehr empfehlenswert sind dabei kleine, robuste externe Festplatten. Eine Back-Up Sicherung der Bilder auf den Speicherkarten lohnt sich immer und man ist auf der sicheren Seite. Dafür müsstest Du aber auch einen Laptop zur Datenüberspielung dabei haben. Alternativ dazu gibt es mobile Bildspeicher, sogenannte Fototanks - kleine Festplatten mit integriertem Kartenlesegerät. Unterwegs kannst Du damit die Bilder der Speicherkarte direkt auf dem Fototank speichern. Die dritte Möglichkeit für ein sinnvolles Back-Up ist die Nutzung eines Online Speichers - wie One Drive, Zenfolio und ähnliche Plattformen. Dafür ist ein Laptop und ein schneller Internetzugang erforderlich. 

Akkus bzw. Stromversorgung auf Reisen

Achte immer darauf, dass Du neben ausreichend Speicherplatz auch genügend Akkus hast. Ansonsten kann es sehr ärgerlich werden. Wir empfehlen in jedem Fall mindestens einen, wenn nicht gleich mehrere, aufgeladene Ersatz-Akkus mitzuführen. Und bitte auch nicht auf das Ladegerät vergessen :-) 

Gerade bei spiegellosen Kameras wird aufgrund des elektronischen Suchers bzw. die Verwendung des Displays die Akkuleistung stark beansprucht. 

 

Stativ 

Für Landschaftsfotografen ist ein Stativ ein sehr wichtiges Zubehör, auch wenn sie meist sehr sperrig und schwer zu tragen sind. In die meisten Kamerataschen passen sie so und so nicht. Also muss man sie immer gesondert mitschleppen. Vielen ist der Aufwand zu mühsam, doch für ambitionierte Fotografen lohnt sich die "Schlepperei" in jedem Fall. Dabei muss man auch sagen, dass es ja nicht immer das größte und schwerste Stativ sein muss. Es gibt mittlerweile ganz tolle reisetaugliche Stative. Bei Nachtaufnahmen, Langzeitbelichtungen etc. ist ein Stativ in jedem Fall unverzichtbar. Über die verschiedenen Arten von Stativen und Stativ-Köpfen kann man ein komplett eigenes Kapitel schreiben. Grob zusammen gefasst, sind leichte Drei-Bein-Stative, die für Deine Kamera geeignet sind, immer eine gute Wahl. Alternativ kann man bei kleineren Kameras und Objektiven auch einen Bohnensack verwenden oder andere Dinge in der Umgebung finden, wo man die Kamera stabil positionieren kann. 

 

Filter 

Interessant für Reisefotografen sind heutzutage nur mehr der Pol- und der Graufilter. Alle anderen Filter verlieren im Zeitalter der digitalen Nachbereitung immer mehr an Berechtigung. Der Polfilter reduziert störende Reflexionen und verstärkt Farben und Kontraste. Für einen ambitionierten Reisefotografen kann es durchaus sinnvoll sein, ihn dabei zu führen. Empfehlen können wir in jedem Fall die Mitnahme eines Graufilters. Der Filter schluckt Licht und ermöglich eine längere Belichtungszeit. Gerade bei der Aufnahme mystischer Wasserfälle kommt er häufig zum Einsatz. UV-Filter werden in Foto-Geschäften gerne verkauft. Wir raten Euch prinzipiell davon ab. Der propagandierte Schutz macht nur in den wenigsten Fällen Sinn (Im Sandsturm etc.) Der Einsatz dieser Filter erhöht die Anfälligkeit auf Streulicht. Für den mechanischen Schutz ist die Gegenlichtblende in jedem Fall wichtiger. 

 

Fototaschen

Die Wahl der richtigen Foto-Tasche ist ein sehr wichtiges Thema. Nicht zu auffällig soll sie sein, um im Reiseland nicht mit einem teuren Kamera-Equipment Aufsehen zu erregen. Groß genug, um alles zu verstauen, aber klein und leicht, um sie gerne zu tragen. Und angenehm zu tragen soll sie auch noch sein. Es lohnt sich also sich bei der Wahl der Tasche oder des Rucksacks sorgfältig Zeit zu nehmen. Die richtige Wahl fällt für jeden unterschiedlich aus. 

 

Manche verreisen mit einfachen Reisebeutel, andere mit Sling-Shot-Rucksäcken, Hüfttaschen, Schultertaschen, Kamera-Rucksäcke oder sogar mit großen Kamera-Koffern. Wir können Dir nur empfehlen, unauffällige Varianten zu wählen, die auch noch Platz für Regenschutz oder Trinkflasche bieten.  

 

Blitze

Ein kleiner Aufsteckblitz gehört eigentlich auch in jede Foto-Tasche, obwohl das natürliche Licht bei der Reisefotografie die absolut größere Rolle spielt. Dieser sollte dreh- und schwenkbar sein und auch off-Camera (mithilfe von Funkauslöser) funktionieren. Manchmal ist es einfach so dunkel, dass ein Blitz zum Einsatz kommen muss - und wenn man eine Alternative zum Aufsteckblitz dabei hat, ist das in jedem Fall von Vorteil. 

 

Wir freuen uns auf Euch und hoffen Euch interessante Themen bieten zu können. Viel Spaß beim Mitgestalten und Dabei sein auf unseren Seiten:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0