Fotografen-Ausgaben Teil 2/3

WAS IHR NICHT ZU BILLIG KAUFEN SOLLTET - Teil 2/3

 

Ausrüstung I Equipment 

 

Im ersten Teil dieser Reihe habe ich Euch vorwiegend Kamerazubehör vorgestellt, bei dem man nicht einfach nur die billigste Variante kaufen sollte.

Heute geht es mit meiner persönlichen Liste weiter:

Kameratasche, Festplatten/Backup-System und Objektive

 



  • Kameratasche

Ob Koffer, Rucksäcke, stylische Lederumhängetaschen... das Angebot an Kamerataschen ist wirklich unüberschaubar geworden. Da die Kameratasche nicht nur das eigene Erscheinungsbild und den persönlichen Komfort bestimmt, sondern vor allem auch den Schutz der Kamera gewährleisten soll, würde ich mir schon ein bisschen Zeit nehmen, um zu überlegen was man braucht bzw. welche am besten zu einem passt. Ich selbst verwende eine Vielzahl verschiedener Taschen, Koffer, Rucksäcke und Umhängetaschen, die ich je nach Anlass unterschiedlich bepacke. Ich habe aber leider auch die Erfahrung gemacht, das Taschen günstiger Hersteller gerade was die Riemenhalterungen, die Zippverschlüsse und Nähte anbelangt, oft dem Fotografenalltag nicht gewachsen sind. 

 

Auch rate ich Euch die Foto-Taschen nicht zu klein zu kaufen, weil man immer mehr einpackt, als man anfangs denkt. Sei es ein neues Objektiv, einen Blitz oder auch nur eine Trinkflasche und andere Accessoires. Taschen können eigentlich kaum groß genug sein. Wenn Ihr sehen möchtet womit wir unterwegs sind, könnt Ihr das in meinem zukünftigen Blog-Artikel zur "Foto-Tasche".  

 

 


  • Festplatten/ Back-Up System

Die Sicherung der Daten auf Festplatten ist bestimmt eines wichtigsten Themen im digitalen Zeitalter - ob als Zwischenspeicher auf Reisen oder dann zuhause im eigenen Foto-Archiv. Hierfür empfehle ich ausschließlich Markenfestplatten zu verwenden. Zu wichtig sind die Erinnerungen, zu wichtig die privaten Momente oder gar die Aufträge der Kunden. Ich werde bestimmt noch einen eigenen Blogbeitrag über unseren Workflow und unser Backupsystem schreiben, aber 3 Tipps möchte ich Euch heute noch auf dem Weg mitgeben: 

 

  1. Kauft Euch keine Billigfestplatten!! Ich habe selbst über 25 externe Festplatten und hatte leider immer wieder grundlose Ausfälle
  2. Wir verwenden auf Reisen auch Anti-Schock Festplatten. Die halten deutlich mehr aus und gerade wenn man viel unterwegs ist, ist es leider nicht auszuschließen, dass einmal eine hinunter fällt oder auch nur unsanft hingelegt wird. Wir verwenden in diesem Zusammenhang die Lacie Rugged Thunderbolt. Bislang begleitet sie uns auf jede Reise und wir waren bis heute sehr zufrieden damit.
  3. Kauft Euch mehrere Festplatten und sichert Eure Daten zumindest doppelt. Viele machen den Fehler und glauben eine externe Festplatte sei schon ein Backup. Solange die Daten aber nicht noch ein zweites mal gesichert sind, ist eine externe Festplatte nicht sicherer als eine interne. Passt auf Eure Daten auf. Der Verlust ist oft unwiederbringlich. 
  • Objektive

Es ist nicht immer notwendig die neueste und teuerste Ausrüstung zu besitzen. Auch wenn eine neue Kamera immer etwas Feines ist und auch oft Sinn macht, so vertrete ich definitiv die Meinung, dass Objektive in den meisten Fällen viel wichtiger sind, als die Kamera selbst. Denn wenn durch das Objektiv schon Qualität verloren geht, hilft die beste Kamera der Welt nicht weiter. Und bei Objektiven gibt es sowohl preislich als auch in der Qualität enorme Unterschiede.

 

Vor ein paar Jahren hätte ich noch geschrieben; kauft Euch auf jeden Fall die Objektive der Kamerahersteller. Das sehe ich mittlerweile nur mehr bedingt so. Es gibt auch ganz fantastische Linsen von Drittherstellern (besonders möchte ich da die neuen Art-Objektive von Sigma hervorheben) die teilweise in meinen Augen sogar besser sind, als jene von Canon und Nikon. Oft sind sie sogar noch um einiges günstiger sind.

 

Dennoch sollte man am Objektiv nicht unüberlegt sparen, da bei besonders günstigen nicht nur die optische Qualität sowie die Verarbeitungsqualität meist schlechter ist, sondern manchmal auch die Kompatibilität. Zum Beispiel kann der Autofokus nicht voll gegeben sein kann. Erkundigt Euch bei Fremdherstellern oder Objektiven älterer Bauart vorab, ob alle für Euch wichtigen Funktionen gegeben sind und in der Praxis auch mit Eurer Kamera gut funktionieren.

 

Wir freuen uns auf Euch und hoffen Euch interessante Themen bieten zu können. Viel Spaß beim Mitgestalten und Dabei sein auf unseren Seiten:


Ähnliche Artikel



Kommentar schreiben

Kommentare: 0